Fantasy Romane, New Adult oder doch lieber True Crime - Autorin K. K. Summer

Fantasy Romane, New Adult oder doch lieber historische True Crime? Was schreibe ich denn nun?

Es ist eine Frage, die ich oft gestellt bekomme: In welchen Genre schreibst du eigentlich und wie kamst du zu diesem Genre?

Eigentlich sollte die Frage leicht beantwortet sein, doch dem ist nicht ganz so. Natürlich ist und bleiben Fantasy Romane mein Liebstes und ich habe auch schon sehr viele Subgenre davon bedient (z.B. High Fantasy Romane, Romantasy, Urban Fantasy, Dark Fantasy, Historic Fantasy, Gay Fantasy …). Das bedeutet allerdings nicht, dass ich nicht auch ab und an etwas anderes schreibe als Fantasy Romane.

Eigentlich hatte ich immer gedacht, dass ich niemals ein Romance Roman oder gar eine New Adult oder Young Adult Geschichte schreiben würde – immerhin lese ich solche Bücher selbst nicht, da ich Drama im echten Leben meist schon genug habe. Allerdings kommt es immer ein bisschen anders, als du zuerst denkst und so kam es einen schönen Tages, dass mir eine Idee für eine Romance Geschichte in den Kopf kam. Ich plottete sie von vorne bis hinten und beschloss, es einfach mal zu versuchen. Schaden konnte es mir schließlich nicht, oder?

Immer wieder sendete ich meinen Testlesern kleine Schnipsel und war, um ehrlich zu sein, ziemlich verwundert, als sie mehr wollten. Mit den Charakteren mitfieberten und wissen wollten, ob die beiden sich am Ende nun bekommen, oder nicht.
Tatsächlich machte es mir außerordentlich viel Spaß, eine solche Geschichte zu schreiben und so habe ich ein neues Genre für mich entdeckt. Inzwischen habe ich 3 solcher Geschichten geschrieben bzw. bin dabei und liebe es um ehrlich zu sein. Es ist eine schöne Abwechslung zum Fantasy Roman und hilft mir, mich als Autorin weiterzuentwickeln.

So, damit hätten wir mit Fantasy Romane und New Adult wohl 2/3 Genre aus der Überschrift abgearbeitet…

…was ist nun aber mit dem Letzten?

Tja, auch zu diesem bin ich sozusagen gekommen, wie die Jungfrau zum Kinde – durch puren Zufall.
Vor ca. einem Jahr hatte ich eine tolle Idee, die sich um einen sehr bekannten Serienkiller dreht und in der Vergangenheit spielt. Dadurch habe ich das Thema „True Crime“ für mich entdeckt und lieben gelernt. Es gibt so viele ungeklärte Morde und niemals gefasste Serienkiller, sodass der Fantasie beinahe keine Grenzen gesetzt werden. Genau das war es, was mich lockte.

Die schier unendlichen Möglichkeiten, zu erklären, was genau geschah, aus welchen Motiven heraus der Killer handelte und wieso um Himmels Willen, er niemals gefasst wurde. Mischt man eine solche Vielzahl an Möglichkeiten noch mit einer Prise Fantasy wird das Ganze noch ausbaufähiger.

Einen Roman dieser Art habe ich bereits beendet, aber ich weiß, dass mindestens noch einer dieser Sorte folgen wird 😉 Mehr Infos dazu werdet ihr in 2020 bekommen, so viel ist sicher. Ich freue mich schon sehr darauf und bin gespannt, was ihr zu einer dunkleren, etwas brutaleren Seite von mir sagt 😉 Denn wenn ich ehrlich bin, dann habe ich Blut geleckt und merke, wie viel Spaß mir auch dieses, vollkommen andere Genre macht.

Kommen wir also zum letzten Punkt: Wieso schreibe ich in genau diesen Genre? Werde ich mich in Zukunft vielleicht noch in anderen, bisher nicht genannten Gerne ausprobieren?
Zur ersten Frage kann ich sagen, dass ich schreibe, um meine Leser und auch mich selbst in andere Welten zu entführen. Ich möchte, dass sie ihren Alltag und ihre Sorgen für ein paar Stunden vergessen können und in eine andere Haut schlüpfen. Sie sollen sich verlieben, leiden, Freudentränen vergießen und den Herzschmerz meiner Charaktere hautnah miterleben.

Wenn ich auch nur einen von ihnen für ein paar Minuten seine Probleme und Sorgen vergessen lassen kann, dann habe ich mein Ziel erreicht und gewonnen.
Schließlich ist die Welt der Bücher unendlich und ich bin schon sehr gespannt, zu sehen, in welche Ecken es mich noch verschlägt.

Versuchst Du dich in Zukunft noch in anderen Genre als Fantasy Romane, New Adult und True Crime?

Zum Schluss steht noch die Frage im Raum, ob ich mich noch an anderen Genre versuchen werde, die ich bisher vielleicht noch gar nicht ins Auge gefasst habe. Tja, ich würde sagen: sag niemals nie!
Bei dem ein oder anderen Genre, das ich nun schon geschrieben habe, hätte ich auch niemals geglaubt, dass ich es jemals anfassen würde und nun habe ich sogar Gefallen daran gefunden. Also würde ich sagen, dass ihr auf meine zukünftigen Werke gespannt sein könnt!

Falls ihr Ideen habt, an welchem Genre ich mich vielleicht noch versuchen könnte, dann dürft ihr mir das gern über einen Kommentar oder über meine Kontakt-Seite mitteilen! Ich würde mich freuen!

Bis dahin, wünsche ich euch allen erst einmal ein frohes neues Jahr 2020 und hoffe, dass alles, was ihr euch für das kommende Jahr vorgenommen habt, in Erfüllung geht.

Meinen Jahresrückblick findet ihr übrigens auf Instagram.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.