Gladio - Die Prophezeiung des Schwertes

›Ein verschollenes Schwert, eine Prophezeiung und eine junge Frau, in deren Händen die Zukunft eines Landes liegt. ‹

Nacht für Nacht wird Ai von dem immer gleichen Traum heimgesucht: Der Anführer des feindlichen Landes durchbohrt sie mit seinem Schwert.
Eine Waffe, die ihrem Kettenanhänger, dem einzigen Überbleibsel ihrer Familie, überraschenderweise ähnelt. Als Ai in einem Tempel eine Zeichnung von Gladio, einem mächtigen und seit Generationen verschollenen Schwert findet, gerät ihre Welt ins Wanken. Warum gleicht die Zeichnung ihrem Anhänger in jedem Detail? Es gibt nur ein Volk, das Licht ins Dunkel bringen kann: Die Elfen.
Können sie Ai dabei helfen, das Geheimnis des Anhängers und ihrer Familie zu lüften und ihre wahre Bestimmung zu erkennen?

Das sagen meine Leser:

Ich kann mit ziemlich Sicherheit sagen, dass ich eigentlich kein Highfantasy-Leser bin... Trotzdem wollte ich dieses Buch unbedingt lesen (und das OBWOHL es um Elfen ging, die für mich nicht allzu interessant sind 😅). Der Titel und das Cover haben mich sofort angesprochen, daher dachte ich mir, gebe ich dem Buch doch eine Chance. Ich hatte keine zu hohen Erwartungen, schließlich handelt es sich um ein Erstlingswerk einer jungen Autorin.

Tja und jetzt habe ich gerade die letzte Seite gierig verschlungen und fühle mich, als hätte mich ein Zug überfahren! Es war eine so gewaltige Geschichte, mit der ich niemals gerechnet hätte.

Wir haben einfach ALLES in Gladio vereint - Spannung, Action, Kämpfe, Liebe, Hoffnung, Überraschungen, tolle Sidekicks, Witz und Humor, eine wunderbare Kulisse mit asiatischem Flair und allem voran eine mutige Heldin, die so deutlich gezeichnet wurde, als würde ich sie schon mein ganzes Leben lang kennen und lieben!

Ich bin immer noch so überwältigt und vermisse unsere Protagonistin Ai jetzt schon sehr.

Als Nicht-Highfantasy-Leserin spreche ich eine klare Lesempfehlung aus für .... naja, einfach jeden, der Lust auf eine spannende Lektüre hat, die in ein tolles Setting mit wunderbaren Charakteren eintauchen lässt. Man darf keine Scheu vor Kampfszenen oder Gefühlen haben, denn das zeichnet Gladio für mich aus. Genau diese Mischung macht diesen Roman so besonders!
Steffy
Leserin